chevron_left
chevron_right

Online-Automarkt Schweiz: Mercedes top

Online-Automarkt Schweiz: Mercedes top
Fahrzeuge von Mercedes-Benz gehören in der Schweiz zu der am öftesten nachgefragten Marke im Internet.
Bild: Mercedes-Benz

Laut Comparis stammen die auf dem Online-Markt beliebtesten Automarken 2019 in der Schweiz aus Deutschland. Mercedes-Benz steht dabei zum ersten Mal an der Spitze der Rangliste. In Graubünden ist Subaru beliebt, im Tessin sind italienische Autos gefragt.

Das Virus sorgt für Tempo im Schweizer Automarkt: Die Corona-Krise beschleunigt die Umsetzung von digitalen Projekten. So haben etwa die beiden grössten Schweizer Autoimporteure (AMAG und Emil Frey Gruppe) während der Corona-Zeit neue Auto-Onlineshops lanciert. Doch welche Marken sind im Internet gefragt?

Der Online-Vergleichsdienst comparis.ch – mit dem grössten Online-Automarktplatz der Schweiz – ist dieser Frage nachgegangen und hat die im Jahr 2019 online meistgesuchten Automarken unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Fünf der zehn beliebtesten Automarken stammen aus dem nördlichen Nachbarland (Mercedes-Benz, Volkswagen, BMW, Audi und Porsche). Demgegenüber schaffen es nur zwei nicht-europäische Marken (Toyota und Ford) in die Top Ten.

Mercedes-Benz vor VW

Die auf comparis.ch am häufigsten gesuchte Automarke 2019 ist erstmals Mercedes-Benz mit einem Suchanfragen-Anteil von 10,9 Prozent. Die Marke verzeichnete einen steilen Aufstieg: 2017 lagen die Stuttgarter noch auf Rang 4 der auf comparis.ch meistgesuchten Automarken. Dicht auf den Fersen folgt der letztjährige Sieger Volkswagen mit nur 0,1 Prozentpunkten Rückstand (10,8 Prozent Anteil). Danach folgen punktgleich die Marken BMW und Audi mit je 9,9 Prozent Anteil an den Suchanfragen.

Mit sechs Prozentpunkten Rückstand schafft es die Sportwagenmarke Porsche auf Rang fünf der online meistgesuchten Automarken. Dahinter folgen Toyota auf Rang 6 (3,6 Prozent), Ford auf Rang 7 (3,3 Prozent) und Volvo auf dem 8. Rang (3,0 Prozent). Skoda und Renault bilden das Schlusslicht der Rangliste.  Vier von zehn Suchanfragen gingen 2019 auf das Konto der erfolgreichsten vier Marken – 62 Prozent auf das der Top-Ten-Modelle.

Regionale Unterschiede

Ein Blick auf die Kantone zeigt: Die für 4x4-Antrieb bekannte Marke Subaru schafft es einzig im Kanton Graubünden in die Top 10 der beliebtesten Automarken – und macht gegenüber 2018 sogar noch Plätze gut. Die asiatische Marke klettert mit einem Suchanfragen-Anteil von 3,5 Prozent von Rang neun auf Rang sechs. Ausserdem ist auch Suzuki, eine weitere für Allradantrieb beliebte Marke, mit Rang sieben (3,1 Prozent) unter den Top 10 aller Suchanfragen im Bergkanton.

Wie bereits 2018 liegt Fiat bei den Suchanfragen im Kanton Tessin auf Rang fünf. Ansonsten schafft es die Marke mit dem Kultauto Fiat 500 in keinem anderen Kanton ins Ranking der besten zehn. Zudem schafft es neu auch die Marke Alfa Romeo unter die Top 10. In der italienischen Schweiz sind somit gleich zwei aus dem südlichen Nachbarland stammende Marken gefragt.

www.comparis.ch