chevron_left
chevron_right

Biomarché 2020 findet virtuell statt

Biomarché 2020 findet virtuell statt
Auch der Bio Marché 2020 musste dieses Jahr seine Federn lassen. Das Angebot der vielen Ausstellern ist nun auch unter biomarche.ch als virtuelles Einkaufserlebnis verfügbar.
Bild: Bio Marché

Auch der Bio Marché in Zofingen musste im Zuge der Corona-Krise seine Federn lassen. Damit den Ausstellern durch die Absage kein finanzieller Schaden entsteht, lassen sich die Produkte der vielen kleinen Start-ups und Kleinstbetriebe nun auch online bestellen.

Wie auch viele andere Grossanlässe kann auch der traditionelle «Bio Marché» in der Altstadt in Zofingen Corona-bedingt dieses Jahr nicht stattfinden. Ein Frust für die vielen Aussteller und Jungunternehmer, für die der Biomarkt eine wichtige Plattform ist. Unter www.biomarche.ch lassen sich die Angebote sämtlicher Aussteller nun über einen eigens eingerichteten Onlineshop nach Hause bestellen. Vertreten sei das ganze Angebot des physischen Bio-Markts, von Delikatessen, über Naturkosmetik, über Pflanzen und Textilwaren bis hin zu Möbel und Baustoffen.    

«Dank umsichtiger und vorausschauender Planung ist es uns gelungen, unsere Fixkosten auf ein Minimum zu senken.» In diesem Zusammenhang spricht die Geschäftsführerin des Bio Marché, Dorothee Stich, den Hauptunterstützern, darunter Lidl Schweiz, der Bio Suisse und der Stadt Zofingen, in der Mitteilung ihren Dank für die Unterstützung aus.

Es sei vor allem der Solidarität und Kulanz der langjährigen Partner und Dienstleister zu verdanken, dass man den Ausstellern auch die nächste Ausgabe des Bio Marché im 2021 anbieten könne, ohne einen einzigen Rappen zu verlieren, sagt die Veranstaltungschefin.

Der nächste Bio Marché ist nun auf den 18. bis 20. Juni 2021 angesetzt.